Discovery Art Fair Frankfurt – Nachlese

on 28. November 2018

 

Zum ersten Mal seit 2007 gab es mit der discovery art fair Frankfurt wieder eine Kunstmesse in Frankfurt. Über 10.000 Besucher und rund 70 Aussteller trafen hier an den vier Messetagen aufeinander.

weiterlesen
Ingo SchraderDiscovery Art Fair Frankfurt – Nachlese

Messe Frankfurt – space : reflections

on 28. November 2018

 

Die Installation „space : reflections“, die im Rahmen der Ausstellung TIME SPACE EXISTENCE zur 15. Architekturbiennale 2016 in Venedig gezeigt wurde, hat nun ihren endgültigen Platz im Eingang der Messe Frankfurt Venue GmbH, der Bauabteilung der Frankfurter Messegesellschaft gefunden.

weiterlesen
Ingo SchraderMesse Frankfurt – space : reflections

Discovery Art Fair in Frankfurt vom 2. – 4. November 2018

on 23. Oktober 2018

In diesem Jahr präsentiert die Discovery Art Fair erstmals in Frankfurt am Main ein breites Spektrum aufstrebender Künstler und künstlerischer Positionen. Die Entdeckermesse bietet Kunstinteressierten und Sammlern die Gelegenheit, Kunst zu erschwinglichen Preisen zu erwerben.

Ingo Schrader präsentiert auf der Discovery Art Fair eine Auswahl aktueller Arbeiten und freut sich auf anregende Gespräche und zahlreiche Besucher.

weiterlesen
Ingo SchraderDiscovery Art Fair in Frankfurt vom 2. – 4. November 2018

Urban Sketching in Havelberg

on 23. Oktober 2018

Auf Einladung des Bürgermeisters Bernd Poloski reisten die Berliner Architekten Eckhard Feddersen, Kristin Tessen, Michale Kny, Torsten Krüger, Ludwig Krause und Ingo Schrader in die Stadt Havelberg, um dort in der historischen Altstadt zu zeichnen. Die gemeinsame Initiative von Eckhard Feddersen mit Gerald Blomeyer in Zusammenarbeit mit den Gastgebern Wolf Guenter Thiel und Anke Leonhardt soll helfen, die Mitte Havelbergs durch Kunst und Kultur zu beleben.

weiterlesen
Ingo SchraderUrban Sketching in Havelberg

INTERFERENZEN im Kammermusiksaal Friedenau

on 20. September 2018

Die künstlerischen Arbeiten von Ingo Schrader kreisen um das Thema Raum und seine Wahrnehmung und lassen so auch den Bezug zur Architektur erkennen. Der Grenzbereich zwischen zwei und drei Dimensionen wird ausgelotet, um dem Geheimnis von Raum auf die Spur zu kommen. Räumliche Illusionen, Spiegelungen oder Farbwirkungen beziehen den Betrachter als Akteur und Empfänger mit ein – sie erschließen sich meist erst in der Bewegung, in der Veränderung des Umgebungslichtes im Tagesverlauf und machen die Vielschichtigkeit und Subtilität der eigenen Sinneseindrücke bewusst.

Auf diese Weise wird die Intensität des realen Augenblicks im Zusammenspiel mit der physischen Präsenz des Kunstwerks erfahrbar.

 

INTERFERENZEN

In der Ausstellung INTERFERENZEN (18.10.2018 -07.04.2019) treffen die unterschiedlichen Arbeitsgebiete und Themenfelder aufeinander: Bezüge werden erkennbar – und aus der Zusammenschau enstehen neue Resonanzen.

 

weiterlesen
Ingo SchraderINTERFERENZEN im Kammermusiksaal Friedenau

Ingo Schrader bei der Südwestpassage 2018

on 11. Juli 2018

AKT

Unter dem Titel AKT stellt Ingo Schrader 2018 im Rahmen des Atelierrundgangs der Südwestpassage Kultour in Berlin eine Auswahl von Aktzeichnungen und Aquarellen aus.

weiterlesen
Ingo SchraderIngo Schrader bei der Südwestpassage 2018

Ingo Schrader bei der Südwestpassage 2017

on 31. Juli 2017

Augenblick!

Bereits zum dritten Mal stellt Ingo Schrader seine freien Arbeiten im Rahmen des Atelierrundgangs der Südwestpassage Kultour in Berlin-Friedenau aus.

Augenblick ist der kurze Moment und Zeitabschnitt, der in Ingo Schraders neuen analogen und digitalen Skizzen, Malerei, Fotografien und dreidimensionalen Arbeiten erscheint. Ebenso ist aber auch der wahrnehmende Blick gemeint, der Augen-Blick und das Nachdenken über innere und äußere Bilder und deren Flüchtigkeit. Phänomene der Wahrnehmung und Erinnerung gehen über das rein Visuelle hinaus. So werden auch Körper und Raum integraler Bestandteil der Arbeiten.

SÜDWESTPASSAGE KULTOUR

Die diesjährige Südwestpassage in Friedenau feiert am ersten Oktoberwochenende 2017 ihr zehnjähriges Bestehen. Dabei können 74 Ausstellungsorte von Bundesplatz bis Walther-Schreiber-Platz besucht werden. Weitere Informationen zur Südwestpassage und einen Lageplan finden Sie unter www.suedwestpassage.com.

Termine
Samstag, 07.10.2017, von 15 – 21 Uhr
Sonntag, 08.10.2017, von 13 – 19 Uhr

Ort
Varziner Str. 4
12159 Berlin

MerkenMerkenMerkenMerken

weiterlesen
Ingo SchraderIngo Schrader bei der Südwestpassage 2017

Ingo Schrader nimmt Teil an der Südwestpassage Ateliertour 2016

on 6. Juli 2016

Bereits zum zweiten Mal stellt Ingo Schrader seine freien Arbeiten im Rahmen des Atelierrundgangs der Südwestpassage Kultour in Berlin-Friedenau aus.

Unter dem Titel “reflections” versammelt Ingo Schrader Arbeiten unterschiedlicher Techniken und Medien – Fotografien, Reliefs, Metallbilder, Malerei. Alle verbindet das Thema der Spiegelung, eines Nachbildes oder der Spuren eines abwesenden Gegenstandes.

Dabei versteht Ingo Schrader den Titel “reflections” immer auch in weiteren Sinne als Nachdenken über die Phänomene von Raum, Körper und Abbild mit künstlerischen Mitteln. Die Arbeiten beziehen den Betrachter und dessen Bewegung im Raum mit ein, spielen mit der Wahrnehmung und sinnlichen Erfahrungen.

www.suedwestpassage.com

Termine
Samstag, 08.10.2016, von 15 – 21 Uhr
Sonntag, 09.10.2016, von 13 – 19 Uhr

Ort
Varziner Str. 4
12159 Berlin

weiterlesen
Ingo SchraderIngo Schrader nimmt Teil an der Südwestpassage Ateliertour 2016

TIME SPACE EXISTENCE
– Die Architekturbiennale in Venedig ist eröffnet.

on 2. Juni 2016

Die Architekturbiennale in Venedig ist eröffnet.

Im Rahmen der Begleitausstellung TIME SPACE EXISTENCE stellt Ingo Schrader zum ersten Mal seine freien künstlerischen Arbeiten einer Auswahl seiner Architekturprojekte gegenüber.

Das Thema von Raum und Reflektion findet sich nicht nur in den fotografisch abgebildeten Bauten und Kunstwerken, sondern auch in deren Präsentation:
Ein kompakter Block in regelmäßigem Raster angeordneter gerahmter Schwarz-Weiß-Fotos ist auf einer verspiegelten Wandfläche angeordnet und scheint so frei im Raum zu schweben. Durch die Reflektion der Spiegelflächen entsteht ein räumliches Vexierspiel, das den konkreten Ort, die Besucher, deren Bewegungen und Position im Raum mit einbezieht.

Ingo Schraders Exponat mit dem Titel space : reflections ist noch bis zum 27.11.2016 im Palazzo Mora, Venedig zu sehen.

weiterlesen
Ingo SchraderTIME SPACE EXISTENCE
– Die Architekturbiennale in Venedig ist eröffnet.

TIME SPACE EXISTENCE – La Biennale di Architettura 2016 – Ingo Schrader zurück in Venedig

on 4. Mai 2016

Ingo Schrader nimmt an der Ausstellung TIME SPACE EXISTENCE teil. Die Schau dokumentiert als Teil der Architekturbiennale 2016 in Venedig die architektonische und künstlerische Auseinandersetzung mit den Themen Zeit, Raum und Existenz. Gezeigt werden die Arbeiten von rund 100 internationalen Architekten. Die Ausstellungsorte Palazzo Bembo und Palazzo Mora liegen im Zentrum von Venedig unweit von Rialto. Veranstalter der Ausstellung ist die holländische Kulturstiftung Global Art Affairs Foundation.

Ingo Schrader greift das Thema der Ausstellung mit der Installation space : reflections auf, die drei realisierte Bauten in Bezug zu seinen künstlerischen Arbeiten zum Thema Raum setzt. Gleichzeitig bezieht die Installation auch den Ausstellungsraum und die Besucher interaktiv mit ein.

Ingo Schrader hat unter anderem am IUAV, der Architekturfakultät in Venedig studiert, nun stellt er 30 Jahre danach in der Lagunenstadt seine Arbeiten im Rahmen der Architekturbiennale aus.

WO          Palazzo Mora / Cannaregio, 3659 / 30121 Venedig
WANN        28.05.2016 bis 27.11.2016

PREVIEWS    Do. 26. und Fr. 27.05.2016, 18.00 – 22.00 Uhr

Zum architektonischen Portfolio von Ingo Schrader
Zur Ausstellung im Palazzo Mora
Zur Architekturbiennale

weiterlesen
Ingo SchraderTIME SPACE EXISTENCE – La Biennale di Architettura 2016 – Ingo Schrader zurück in Venedig